Schulgarten der Carolina-Frieß-Grundschule erwacht aus Dornröschenschlaf

Was ist das für eine Pflanze? Kann man die essen? Was macht Ihr denn da?
Neugierig beobachten die 1.bis 4.Klässler in ihrer großen Pause am Zaun die Arbeiten im Schulgarten. Bobo Veh von der Stiftung Bienenwald aus Burgau und das Team der grünen Stadt, eine Untergruppe des AK Lebenswertes Lauingen, lassen den Schulgarten wieder aufleben und die Kinder beobachten Sie dabei interessiert. Früher wurde hier viel und regelmäßig von den Lehrern mit den Grundschülern gearbeitet, die mangelnde Zeit hat den Garten über die Jahre jedoch in einen Ruhemodus versetzt.

Bereits im Herbst wurde mit den Kindern der dritten Klassen der Schulgarten erforscht und nach einigen „Entdeckeraugenblicken“ wurden die ersten Beerensträucher, Blumenzwiebeln und Blühbüsche gepflanzt. Die Blumenpracht konnte man bereits im Frühling genießen und die ersten Bienen waren auch schon zu Besuch. Mitte Mai wurde nun noch eine Blumenwiese angesäht und verschiedene Kräuter eingepflanzt – passend zum Thema „gesunde Pause“ dürfen die zukünftig im Garten frisch geschnitten werden.
Als nächstes steht noch der Bau eines großen Insektenhotels an, wo sich auch Kollegen der angrenzenden Mittelschule beteiligen werden.
/dateien/bilder/2017_18/Schulgartenaktion/Schulgarten.jpg

Zurück